Energiewende?

Ja- aber richtig!

Es muss jetzt endlich voran gehen! Die Kompetenzinitiative Energie der deutschen Industrie will mit Partnern aus Wissenschaft und Praxis ihr Know-how einbringen für eine Energiewende aus einem Guss...

Meinung
Abschluss der EEG-Reform schafft Rechtssicherheit
Berlin, 14. Juli 2014: Der BDI sieht in der kürzlich in Bundestag und Bundesrat verabschiedeten Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) einen wichtigen Beitrag für mehr Rechtssicherheit für…
Meinung
Bestandsschutz für Strom-Eigenerzeugung
Berlin, 24. Juni 2014: Der BDI kritisiert die neuesten Pläne bezüglich des Bestandsschutzes für industrielle Eigenerzeugung.
Meinung
"Wir müssen an die Kosten ran"
Osnabrück, 2. Mai 2014: BDI-Präsident Ulrich Grillo drängt die Bundesregierung zu einer weiteren "umfassenden Reform" der Energieversorgung.
Meinung
BDI begrüßt Einigung zwischen Berlin und Brüssel
Berlin, 8. April 2014: Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) begrüßt die Einigung zwischen Bundesregierung und EU-Kommission zur Entlastung energieintensiver Unternehmen beim Erneuerbare-…
Meinung
"Klarer Lösungspfad"
Berlin, 24. Februar 2014: Unternehmen brauchen kalkulierbare und bezahlbare Strompreise.
Perspektiven
Energy Technology Perspectives 2014
Berlin, 22. Mai 2014: "Electrification is the future" – Elektrizität als Basis für eine nachhaltigere Energiezukunft? BDI und Weltenergierat – Deutschland stellen Studie "Energy…
Perspektiven
Studie belegt Bedeutung der EEG-Entlastungsregelungen
Frankfurt am Main, 12. März 2014: Die EEG-Entlastungsregelungen sind unverzichtbar für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie - das belegt die neue VCI-Studie "Energiewende im globalen…
Perspektiven
BDI präsentiert Energiewende-Navigator 2013
Berlin, 20. November 2013: Wirtschaftlichkeit und Akzeptanz sind akut gefährdet - dies belegen die Ergebnisse der Untersuchung zur Energiewende aus Industriesicht.
Perspektiven
BDI legt Konzept zur Energiewende vor
Berlin, 19. September 2013: Der Bundesverband der Deutschen Industrie stellt ein neues, ganzheitliches Konzept zur Energiewende vor und gibt Handlungsempfehlungen für ein zukünftiges Marktdesign.
Perspektiven
BDI-Faktencheck Gebäudeenergieeffizienz
Der BDI betont die herausragende Bedeutung des Gebäudesektors. Der neue Faktencheck dient der Darstellung der großen Potenziale und Herausforderungen im Gebäudesektor.

Im Fokus

Kraftwerksforschung in Deutschland für modernste Technologien weltweit nutzen – Marktchancen für die Zukunft sichern

Das infolge des Ausstiegsbeschlusses aus der Kernenergie im Jahr 2011 angepasste Energiekonzept der Bundesregierung hat unmittelbare Implikationen…

Auch dieses Jahr haben BDI, Weltenergierat-Deutschland und das BMWi Dr. Fatih Birol und den World Energy Outlook wieder nach Berlin geholt.

Die deutsche Industrie ist bei der Energieeffizienz bereits heute international mit führend. Das macht ein Blick auf die Zahlen deutlich, der auch…

Deutschland verfügt über bedeutende Ressourcen von unkonventionellem Erdgas. Deren Erschließung und Nutzung wird in Deutschland vor allem unter…

In Deutschland erzeugter Strom lässt sich in seinem Fluss nicht auf nationale Grenzen beschränken, sondern wird auch durch ein z. B. polnisches…

Das Stromübertragungssystem ist im Wandel begriffen. Wurde bislang der Strom in Großkraftwerken auf der Übertragungsnetzebene erzeugt und über die…

Die beiden EID-Sprecher Michael Basten, Hauptgeschäftsführer Bundesverband Baustoffe – Steine und Erden, und Martin Kneer, Hauptgeschäftsführer…

Alleine im Jahr 2011 wurden in Deutschland erneuerbare Energien mit einer Leistung von rund 10 Gigawatt installiert. Diese Entwicklung findet sich…

Energie in Zahlen

60 Mrd.

Euro Umsatzchancen bedeutet die Energiewende für deutsche Unternehmen im Jahr 2020.
Alle Zahlen

Praxis Portrait

Hauptgeschäftsführer des BDI e. V.

Bund und Länder müssen bei der Energiewende viel stärker als bisher…

Präsident des Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.

Hauptgeschäftsführer des Verbands der Chemischen Industrie e.V.

Die Energieintensiven Industrien Deutschlands stellen klar: Die Entlastung…

Vorstandsvorsitzender der ALBA Group und Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK)

„Unsere Energieversorgung auf erneuerbare Energien umzustellen, ist eine…

Leiter Chemical Energy Management, Evonik Industries AG

Damit die Energiewende gelingen kann: Netzentgeltsystematik darf…

Erneuerbare Energien
Energie- Effizienz
Netze
Gebäude und Energie
Mobilität
Kraftwerke
Energie- forschung
Versorgung
Akzeptanz
Erneuerbare Energien

Der Ausbau der erneuerbaren Energien ist ein Schwerpunkt des Energiekonzepts der Bundesregierung, der einen vollständigen Umbau unseres Energiesystems zum Ziel hat: So soll der Anteil der erneuerbaren Energien am deutschen Bruttoend-energieverbrauch soll bis 2020 auf 18 % und bis 2050 auf 60% steigen. Bei der Stromerzeugung soll ihr Anteil bis…

Energieeffizienz

Die deutsche Industrie ist bei der Energieeffizienz bereits heute international mit führend. Das macht ein Blick auf die Zahlen deutlich, der auch veranschaulicht, wie groß beim Thema Energieeffizienz weltweit die Spannbreite ist:
Die folgenden Länder/Regionen kommen auf den jeweils genannten Energieverbrauch (in Gigajoule) pro Einheit…

Netzinfrastuktur

Für das Gelingen der Energiewende ist die Schaffung der richtigen Netzinfrastruktur ein entscheidender Faktor.

Gebäude

Die Zahlen sind ernüchternd: Nur knapp ein Prozent der Gebäude in Deutschland und der EU werden derzeit jährlich energetisch saniert. Obwohl die Bundesregierung im Rahmen Ihres Energiekonzepts ambitionierte Ziele für den deutschen Gebäudebestand ausgegeben hat, ist es bisher nicht gelungen, eine Sanierungswelle auszulösen. Im Gegenteil: Die…

Mobilität

Die deutsche Automobilindustrie ist auf dem Weg ins Zeitalter der Elektromobilität: Audi testet auf Münchens Straßen den A1 e-tron. BMW wird ab Herbst 2013 mit dem BMW i3 und dem BMW i8 eine eigene Submarke vorstellen. Daimler hat die Großserienproduktion des Smart fortwo electric gestartet. Auch VW bereitet für 2013 die ersten serienreifen…

Kraftwerke

Alleine im Jahr 2011 wurden in Deutschland erneuerbare Energien mit einer Leistung von rund 10 Gigawatt installiert. Diese Entwicklung findet sich auch deutlich im gesamten zu verzeichnenden Aufbau von 12,6 GW wieder. Verglichen mit der gesamten in der Bunderepublik im gleichen Jahr verfügbaren Stromerzeugungskapazität von 170 GW hat es also…

Energieforschung und Innovation

Um den durch die Energiewende forcierten Anforderungen an das Energiesystem gerecht zu werden, bedarf es neben konsistenter politischer Ziele und verlässlicher Rahmenbedingungen für Investoren auch verstärkter Anstrengungen im Bereich Forschung und Entwicklung (F&E) in verschiedenen Anwendungsbereichen. Dies gilt vor allem mit Bezug auf…

Energieversorgung europäisch und international

In Deutschland erzeugter Strom lässt sich in seinem Fluss nicht auf nationale Grenzen beschränken, sondern wird auch durch ein z. B. polnisches Netz geleitet, wenn dort der elektrische Widerstand geringer ausfällt. Jedoch nicht nur physikalisch-technisch, sondern auch politisch muss man die Energiewende gesamteuropäisch und sogar weltweit…

Akzeptanz und Transparenz

Energiepolitik findet heute in Deutschland nicht im gesellschaftspolitischen Vakuum statt. Zahlreiche Akteure, Gruppen und Initiativen, darunter Politik, Wirtschaft, Verbände, NGOs, Universitäten und Privatpersonen, verfolgen diese aufmerksam und fordern Beteiligung. Dieses Interesse ist der Tatsache geschuldet, dass energiepolitische Fragen…

Faktencheck

Thema:

Gebäudeenergieeffizienz

Können energetische Gebäudesanierungen wirtschaftlich umgesetzt werden?
Antwort:
Ja!
mehr

UMFRAGE

Plant Ihr Unternehmen Investitionen in höhere Energie-, Rohstoff-, Materialeffizienz?
Ja
64%
Nein
35%
Teilnehmer: 301
Alle Umfragen
wirtschaftliches Ereignis politisches Ereignis

Praxis Portrait

  • Hauptgeschäftsführer des BDI e. V.

    Bund und Länder müssen bei der Energiewende viel stärker als bisher…

  • Präsident des Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.

  • Hauptgeschäftsführer des Verbands der Chemischen Industrie e.V.

    Die Energieintensiven Industrien Deutschlands stellen klar: Die Entlastung…

  • Vorstandsvorsitzender der ALBA Group und Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK)

    „Unsere Energieversorgung auf erneuerbare Energien umzustellen, ist eine…

  • Leiter Chemical Energy Management, Evonik Industries AG

    Damit die Energiewende gelingen kann: Netzentgeltsystematik darf…

  • Vorsitzender des Vorstands der TRIMET ALUMINIUM AG

    Der Wolkenkratzer unserer hochentwickelten Industrienation steht mit vier…

  • Vize-Präsident des BDI e.V.

    Videostatement zur Energiewende…

  • Präsident des VCI e.V.
    EEG entwickelt sich zum Fass ohne Boden …
  • Vize-Präsident des VCI e. V.

    Konzeptlosigkeit bei Energiewende…

  • Vorsitzender des BDI-Ausschusses Energie- und Klimapolitik im Interview

    Videostatement zur Energiewende…

Stimmen aus Politik, Wirtschaft & Wissenschaft

  • Präsident, Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.

    Zur erfolgreichen Umsetzung der Energiewende hat der BDI fünf…

  • Leiter des Fraunhofer-Instituts für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES Kassel)

    Das Herkulesprojekt Energiewende

    Über Kassel, der Stadt, die unser…

  • Präsident des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) und Professor für Wirtschaftspolitik und angewandte Ökonometrie an der Ruhr-Universität Bochum

    Herr Prof. Dr. Schmidt ist auch Mitglied des Sachverständigenrats zur…

  • Direktor für Anwendungsforschung und Mitglied der Geschäfts­leitung des Energiewirtschaftlichen Instituts an der Universität zu Köln

    Der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung ist in den…

  • Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

    "Zehn Punkte für eine Energie-und Umweltpolitik mit Ambition und Augenmaß…

  • Geschäftsführer des Weltenergierat - Deutschland

    Dr. Carsten Rolle spricht auf der NHO Jahreskonferenz 2013 zum Thema…

  • Präsident Wirtschaftsvereinigung Stahl, Vorsitzender Stahlinstitut VDEh

    Gäbe es keine Belastungsgrenzen, würden sich die Kosten der Stahlindustrie…

  • Vorsitzender des BDI-Arbeitskreises SCP

    „Derzeit entfallen über 40 Prozent der Energieverbräuche in Deutschland und…

  • Präsident Weltenergierat – Deutschland e.V.

    Die beiden zurückliegenden Jahre 2010 und 2011 waren geprägt von…

  • Vorsitzender der Geschäftsführung des ZVEI

    Aus Sicht der deutschen Elektroindustrie kann das Projekt „Energiewende“…

  • Präsident des Verbandes Deutscher Papierfabriken e.V.

    Die Papierindustrie ist energieintensiv, sie nimmt beim Vergleich des…

  • Hauptgeschäftsführer Bundesverband Baustoffe – Steine und Erden

    „Die Belastbarkeit der energieintensiven Unternehmen wird überschätzt“, so…

  • Hauptgeschäftsführer WirtschaftsVereinigung Metalle

    Anspruch und Wirklichkeit der Energiewende als größte wirtschafts- und…

  • Präsident acatech

    Deutschland will bis zum Jahr 2050 seine Stromversorgung weitgehend auf…

  • Hauptgeschäftsführer des BDI e. V.

    Videostatement zur Energiewende…

  • Präsident des VDMA e. V.

    Chefsache Energiewende

  • Präsident des ZVEI e. V.

    Energieeffizienz bei Energiewende nach…

Energiewende-Navigator 2013
EWI/Dena - Trendstudie Strom 2022 (Teil Dena)
ZEW Indikatorenstudie
EWI/Dena - Trendstudie Strom 2022 (Teil EWI)
BCG - Trendstudie 2030+
dena-Verteilnetzstudie
Energiewende-Navigator 2012
dena - Integration der erneuerbaren Energien
dena - Effiziente Energiesysteme – eine zukunftsfähige Stromversorgung im Fokus
Energie für Deutschland 2012
Energiewende-Navigator 2013
Energiewende-Navigator 2013

Mit dem BDI-Energiewende-Navigator stellte der Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. die zweite Auflage seiner umfassenden Untersuchung zur Energiewende aus Industriesicht vor. In Form von Ampelfarben liefert der Navigator eine Status-Quo-Beschreibung entlang der fünf Dimensionen Sauberkeit, Wirtschaftlichkeit, Versorgungssicherheit,…

EWI/Dena - Trendstudie Strom 2022 (Teil Dena)
Energiewirtschaftlicher Schwerpunkt als Stresstest der Elektrizitätsversorgung und Blick in die Zukunft bis 2022 (Abschaltung der letzten Kernkraftwerke)

Zusammenführung und übergreifende Analyse der Einzelergebnisse vorhandener Studien zur Entwicklung des Elektrizitätssektors, um die Aussagen hinsichtlich zeitlicher Einordnung und Bedeutung der zu bewältigenden Herausforderungen einzuordnen und erforderliche Umsetzungsschritte und Handlungsoptionen abzuleiten.

ZEW Indikatorenstudie
Definiert Indikatoren zur energie­politischen Zielerreichung - zur umfassenden Bewertung des Ist-Zustands der Energie­versorgung

Das Spannungsfeld, in dem sich Energiepolitik bewegt, wird durch das energiepolitische Ziel­dreieck beschrieben mit den Zielen Sicherheit, Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit.

EWI/Dena - Trendstudie Strom 2022 (Teil EWI)
Energiewirtschaftlicher Schwerpunkt als Stresstest der Elektrizitätsversorgung und Blick in die Zukunft bis 2022 (Abschaltung der letzten Kernkraftwerke)

Die Studie untersucht modellgestützt die Auswirkungen auf Energiesystemkosten, Stromimporte und -exporte sowie Versorgungssicherheit, wenn zentrale Aspekte der Energiewende, der Ausbau der Übertragungsnetze, die Steigerung der Energieeffizienz und die Errichtung neuer Kraftwerke (insbesondere im Süden Deutschlands) nicht vollständig oder…

BCG - Trendstudie 2030+
Gesamtwirtschaftlicher Schwer­punkt unter dem Aspekt der ökonomischen und techno­logischen Perspektiven auf gesamtwirtschaftlicher Basis und unter Aufzeigung mittel- und langfristiger Chancen für die deutsche Industrie

Erarbeitung eines energie- und industriepolitischen Konzepts und Monitoring-Ansatzes zur Nutzung der Chancen bei der erfolgreichen Umsetzung der Energiewende in Deutschland. Kernanforderungen sind dabei:

dena-Verteilnetzstudie
Studie zum Anpassungsbedarf der Stromverteilernetze bis zum Jahr 2030

Das Stromübertragungssystem ist im Wandel begriffen. Wurde bislang der Strom in Großkraftwerken auf der Übertragungsnetzebene erzeugt und über die Verteilnetze an den Endkunden weitergegeben, wird Strom heute in Deutschland zunehmend (Erneuerbare Energien und Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen) auf der Verteilnetzebene erzeugt. Entsprechend ändert…

Energiewende-Navigator 2012
Faktenbasis zum Umsetzungsstand der Energiewende

Der Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI) möchte die Umsetzung der Energiewende konstruktiv begleiten. Das vorliegende Monitoring in Form des Energiewende-Navigators soll dabei als Faktenbasis zum Umsetzungsstand der Energiewende dienen und damit die öffentliche Diskussion unterstützen.

dena - Integration der erneuerbaren Energien
dena - Integration der erneuerbaren Energien in den deutsch-europäischen Strommarkt

Zielsetzung der Studie

Deutschland hat sich für die Energiewende entschieden. Damit sind ambitionierte energiepolitische Zielsetzungen verbunden: Bis 2020 sollen die Treibhausgasemissionen um 40 Prozent und bis 2050 um 80 Prozent reduziert werden.

dena - Effiziente Energiesysteme – eine zukunftsfähige Stromversorgung im Fokus
dena - Effiziente Energiesysteme – eine zukunftsfähige Stromversorgung im Fokus

Die Energieversorgung muss langfristig sicher, bezahlbar und klimaschonend sein. Dieses gemeinsame Ziel nationaler und europäischer Energie- und Klimapolitik erfordert erhebliche Veränderungen des Energiesystems. Für Deutschland sind die wesentlichen strategischen Eckpunkte im Energiekonzept der Bundesregierung vom September 2010 formuliert.…

Energie für Deutschland 2012
Fakten, Perspektiven und Positionen im globalen Kontext

Die Publikation des Weltenergierats mit dem Schwerpunkt „Stromerzeugung zwischen Markt und Regulierung“ liefert Fakten und Lösungsansätze und ist damit ein wichtiger Beitrag für die notwendige energiewirtschaftliche und energiepolitische Auseinandersetzung, die wir dringend führen müssen.

Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Über die Initiative

Die deutsche Industrie will die erfolgreiche Energiewende. Die Industrie in ihrer Vielfalt ist es aber auch, die die Energiewende ganz praktisch »bauen« und dafür neue Energiesysteme, Technologien und Materialien entwickeln muss. Zugleich ist sie selbst – als Teil des Wirtschaftsstandorts Deutschland – auf eine sichere, wettbewerbsfähige und umweltverträgliche Energieversorgung angewiesen. Für eine erfolgreiche Energiewende gilt es, frühzeitig Chancen und Risiken dieses auf die nächsten vierzig Jahre angelegten gesellschaftlichen Großprojekts zu erkennen, um auf neue, unerwartete Entwicklungen rechtzeitig reagieren zu können.

mehr

Soziale Netzwerke

© 2013 - BDI Bundesverband der deutschen Industrie e. V.